Sommerpause!!!

 

26.03.2017  
VSG Breitenbach - Eintracht Profen  0:4 (0:2)

Im Spiel gegen Profen wollten wir ebenfalls das Hinspielergebnis drehen. Und nach dem Verlauf des Hinspiels, welches ja unser erstes Pflichtspiel
auf dem Großfeld überhaupt war, erhofften wir uns doch den ein oder anderen Punkt in Breitenbach zu behalten. In Profen fehlte uns einfach noch Erfahrung
und wir ließen uns vor allem zu Beginn und am Ende des Spiels quasi überlaufen. Das wollten wir nun besser machen.
Leider gelang uns das überhaupt nicht.
Konnten wir in Balgstädt Schwächen im spielerischen Bereich noch durch Kampf und Laufbereitschaft kompensieren, lief gegen Profen überhaupt nichts zusammen.
Sofort von Beginn an setzten uns die Gäste gehörig unter Druck und nutzten jeden Fehler im Aufbau und jeden ungenauen Pass gnadenlos aus. So entwickelte sich ein
sehr einseitiges Spiel in Richtung Paul. Und selbst unser sonst so sicherer Rückhalt ließ sich von der Unruhe der gesamten Mannschaft anstecken. Und so kam es dann auch,
dass ihm ein ziemlich harmloser Ball unglücklich durch die Hände rutschte. Doch das änderte am Spielverlauf nichts. Im Gegenteil. Die Gäste konnten den Vorsprung durch
einen schönen Schuss ins lange obere Eck noch vor der Pause erhöhen.
Dennoch wollten wir uns nicht aufgeben und stellten in der Halbzeit gleich auf mehreren Positionen um. Vor allem die Räume in der Zentrale, welche die Gäste immer wieder
zum Kombinieren einluden, wollten wir schließen. Und obwohl dies nun etwas besser gelang, die Fehlpassquote blieb zu hoch und unsere Angriffsbemühungen überschaubar.
Wenn ein Ball bis zum gegnerischen Strafraum kam, stand Robert meist allein gegen mehrere Verteidiger.
Und so dauerte es bis kurz vor Schluss (die Gäste hatten inzwischen auf 0:4 erhöht!), als Max Sporbert einen der wenigen guten Pässe in den Lauf mitnahm und ins Tor
abschließen konte. Doch leider zählte der Treffer nicht, da Max beim Zuspiel knapp im Abseits stand.

In den nächsten Wochen gibt es also einige Baustellen, an denen wir arbeiten müssen. Bleibt nur zu hoffen, dass die in letzter Zeit sehr dürftige Trainingsbeteiligung
bald wieder besser wird und wir wieder zu unserer Sicherheit aus der Hinrunde zurückfinden.

Es spielten: Paul, Emilia, Lars, Toni, Max N., Cedric, Niklas, Max S., Adrian, Felix, Robert, Vincent, Erik, Carlo

 

 

12.03.2017 

VSG Breitenbach - JFV Weißenfels II  0:6 (0:1)
 
 
Am 12.03. stand nun auch unser erstes Heimspiel der Rückrunde an. Dieses fand jedoch in Wetterzeube statt, da der Platz in Breitenbach
nicht bespielbar war.
Durch eine Vielzahl an (meist krankheitsbedingten) Ausfällen standen lediglich 12 Spieler zur Verfügung und einige standen ziemlich verschnupft auf dem Platz.
Trotzdem wollten wir uns nicht kampflos geschlagen geben und an unsere gute Leistung der Vorwoche anknüpfen.
 
Zumindest in der ersten Halbzeit gelang dies ganz gut. Und obwohl die Gäste aus Weißenfels spielerisch doch deutlich überlegen waren, wehrten wir uns mannschaftlich geschlossen erfolgreich gegen deren Angriffe.
Unsere Devise war: erst einmal hinten kompakt stehen und dann mit langen Pässen in die Spitze auf Roberts Durchsetzungsvermögen vertrauen. Und so erarbeiteten wir uns selbst einige gute Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Meist scheiterte Robert am guten Gästetorwart.

Und so kam es, dass lediglich durch einen platzierten Distanzschuss der 0:1 Habzeitstand hergestellt werden konnte. Leider sahen sowohl Toni als auch Cedric bereits vor dem Halbzeitpfiff die gelbe Karte, so dass wir im zweiten Durchgang deutlich defensiver in die Zweikämpfe gehen mussten. Schliesslich geht es nächste Woche zum direkten Konkurrenten Droyßig/Osterfeld/Heuckewalde und da wollte niemand eine Sperre riskieren. Und da gerade den angeschlagenen bzw. nach Krankheit noch nicht wieder fitten Spielern nach der Pause zunehmend die Kraft fehlte, wurde das Ergebnis am Ende doch sehr deutlich.

Die Gäste kontrollierten das Spiel und unsere Entlastungsangriffe wurden immer seltener. Zwei Chancen für Robert bzw. Toni sprangen noch heraus, konnten aber nicht in Zählbares umgewandelt werden. Robert fehlten nach einem Sololauf am Ende etwas die Kraft für einen platzierten Abschluss und Toni schloss einen der wenigen Konter zwar gut ab, zog den Ball aber über das Tor.

Letzendlich muss man sagen, dass das Ergebnis zwar etwas hoch, aber dennoch nicht unverdient ausgefallen ist. Für uns heißt es nun, dieses Spiel schnell abzuhaken und mit möglichst vollem Kader das nächste anzugehen.
 
Danken möchten wir an dieser Stelle nochmal allen, die das Spiel durch die kurzfristige Vorbereitung des Platzes erst möglich gemacht haben und natürlich allen Muttis, die wie immer fleißig geholfen haben, sei es beim Getränkeverkauf, beim Putzen oder organisatorisch.
 
Es spielten: Paul, Emilia, Lars, Toni, Niklas, Phillip, Cedric, Vincent, Max S., Adrian, Robert, Clemens
 
 
 
05.03.2017 
JSG Laucha/Saubach/Bad Bibra  - VSG Breitenbach  0:3 (0:1)
 
Hallo liebe Fans!

Nachdem in der Hinrunde keine Spielberichte zu lesen waren, wollen wir euch zumindest für den Rest der Saison wieder mit Informationen versorgen!
Da das Heimspiel gegen Profen ausgefallen ist, stand am 05.03. unser erstes Rückrundenspiel bei der JSG Laucha/Saubach/Bad Bibra an.

Wegen einer kurzfristigen Verlegung fand das Spiel jedoch auf dem Sportplatz in Balgstädt statt. Dies tat unserer Motivation jedoch keinen Abbruch.
Schließlich wollten wir uns ja für die deutliche 0:4 Niederlage vom zweiten Spieltag revanchieren.

Etwas mulmig war uns trotzdem, da wir erst ein eiziges Mal im Freien trainieren konnten und unser Paul seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Ball mehr halten musste.
Und beim Warmmachen war das deutlich zu sehen. Die Pässe waren nicht so präzise wie sonst und auch beim Torschuss klappte gefühlt gar nichts.
Aber wir haben da doch immer noch unseren Teamgeist! Der sollte wie so oft unser größter Trumpf sein...
 
Da noch einige Spieler krank waren bzw. nocht nicht wieder 100% fit, stellten wir taktisch ein wenig um und begannen erst einmal etwas defensiver. Und auch wenn
noch nicht jeder Pass saß, wollten wir von Anfang an das Spiel bestimmen und den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen lassen. Durch hohe Laufbereitschaft
gelang uns das auch sehr gut und mit etwas Glück konnten wir mit einem der ersten Angriffe nach 5 Minuten in Führung gehen. Der gegnerische Torwart konnte einen Schuss von Robert nicht festhalten und dieser setzte sehr gut nach und brachte unser Team in Führung. Das gab uns Sicherheit und wir gaben deutlich den Ton an.
 
Mitte der ersten Halbzeit wurden die Gastgeber stärker und man merkte, dass dieses Spiel noch lange nicht entschieden war. Beide Seiten hatten nun gute Aktionen, die besseren Chancen hatten aber wir. Jedoch konnten wir bis zur Pause
keine nutzen und so ging es beim Spielstand von 0:1 in die Kabine.
Eine Ansprache war eigentlich nicht nötig. Allen war anzusehen: "Diesen Sieg lassen wir uns nicht mehr nehmen!"

Und so gingen wir auch in die zweite Halbzeit. Jeder lief für den Anderen und Fehler wurden gemeinsam ausgebügelt. Unsere Defensive stand sehr gut und agierte clever, so dass die Gastgeber häufig ins Abseits liefen. Kam doch einmal ein Ball in Richtung unseres Tores, war Paul unser gewohnt sicherer Rückhalt.

Und vorne spielten wir einige sehenswerte Angriffe heraus. Max und Adrian verteilten klug die Bälle und setzen unsere Angreifer immer wieder gut in Szene. Und so war das nächste Tor nur eine Frage der Zeit. Pascal ging mit Tempo auf der linken Außenbahn nach vorn und schickte Robert steil in Richtung Tor. Dieser erhöhte mit einem überlegten Schuss aus spitzem Winkel und brachte uns mit 2:0 in Führung.

Doch das sollte noch nicht der Schlusspunkt sein.
Kurz vor dem Ende zog unser wenige Minuten zuvor eingewechselter jüngster Spieler Konstantin gleich zwei Gegner auf sich und spielte sehenswert Max frei. Der war einen Tag zuvor 13 geworden und machte sich selbst ein Geschenk in Form eines schönen Tores.

Danach pfiff der Schiri ab und wir feierten einen gelungenen Start in die Rückrunde.
Fazit: vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit und taktische Disziplin lassen uns optimistisch nach vorne blicken!
 
Es spielten: Paul, Emilia, Niklas, Toni, Max N., Pascal, Cedric, Phillip, Max S. (1), Adrian, Robert (2), Erik, Felix, Konstantin, Lars 
 
 
 

 

Unsere Weihnachtsfeier am 14.01.2017

Am gestrigen Samstag fand im Gemeindehaus Wetterzeube nun endlich unsere Weihnachtsfeier statt. Nach stressigen Weihnachtswochen und vielen Terminverschiebungen hatten wir sie in den Januar verlegt....naja....im Dezember kann ja jeder Weihnachten feiern.

Um 15:00 Uhr trafen wir uns und nach einigen Vorbereitungen ging es gegen 16:00 Uhr los mit Kaffee und Kuchen. Die Kinder hielt bis zum Abendbrot natürlich nichts auf ihren Stühlen und sie waren flugs umgezogen und in der Turnhalle verschwunden.

Als unser Vereinsvorsitzender dann eintraf, saßen wir alle zusammen und mit einer kleinen Rede und Geschenkübergabe ließen wir uns das selbstbereitete Abendbrot schmecken.

Unsere Muttis ließen sich auch dieses Mal wieder nicht lumpen und so kamen Kartoffelsalat, Nudelsalat, Hexensuppe, Wiener, Schnitzel, Krautpfanne, Kuchen, Schnitzelpfanne, gemischte Salate, Obstsalat, Obst und Gemüseplatten, Dips und Kräuterbutter, Brote und Brötchen uvm. auf den Tisch. Es war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Dann ließen wir den Abend ruhig ausklingen und genossen das Tiramisu und die Götterspeise als Nachtisch....manche auch einfach ein Glas Bowle. Ich möchte mich hiermit auch nochmal bei euch allen für die mitgebrachten Speisen und Getränke bedanken und hoffe auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit.

Nur so werden unsere Veranstaltungen weiterhin funktionieren und unser Verein so große Anerkennung bei unseren Gästen erreichen. Ich freue mich auch sehr, dass sich unsere "neuen" Muttis so schön intergriert haben. Vielen Dank und herzlich willkommen Jana und Annett.

Eure Ines

 

 

 

In Kürze beginnt die Rückrunde dieser Saison und wir starten unser Konditionstraining in der Turnhalle in Wetterzeube zu den gewohnten Zeiten Dienstags und Donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr.

Da unsere Trainer sehr viel Stress haben, sowohl beruflich als auch ehrenamtlich, stehen uns leider noch keine Spielberichte zur Verfügung. Wir versuchen das in den Griff zu bekommen. Entschuldigung dafür....

 

 

Vereinsfest am 6.8.16

Nun war es wieder soweit!

Wir trafen uns am 6.8.16 um 9:30 Uhr auf unserem Sportplatz in Breitenbach und ließen es so richtig krachen. Unsere Kinder, Eltern, Trainer, Alte Herren und der Vorstand zeigten ihre sportliche Seite.

Bei Wettkämpfen wie Gummistiefelweitwurf, Torwandschießen, Völkerball und Fußball kämpften alle Anwesenden um ihre Ehre und um ein paar kleine Preise als Belohnung für die Besten.

Aber vor allem stand der Spaß an diesem Tag im Vordergrund! Alle waren gut drauf und  dank der guten Organisation und der vielen fleißigen Helfer wurde es ein richtig toller Tag.

Hiermit gehen nochmal ein besonderes Dankeschön an meine Kuchenbäckerinnen Beate, Ines, Jacqueline und Sina---meinen Salatfeen Andrea, Angela, Yvi, Loritta und Anke----und meinen Diptanten Nicole, Doreen und Lisa. Auch ein Dankeschön geht an die Vitaminversorger Katrin, Christian, Lars und Ralf....auch wenn bei Ralf das Obst etwas alkoholhaltig war und bei vielen nach dem Genuss Orientierungsschwierigkeiten und Sprachstörungen aufgetreten sind.

Ein Highlight an diesem Tag war eine riesen Verlosung mit mehreren Hauptpreisen, die Loritta, Yvi und Ingo toll organisierten. Preise wie ein Abnehmbuch für Katrin (Größe 36/38), eine  Bayernflagge für Anke und Nelly (Dortmundfans) und eine Fellmütze für Norman (Sommer) versüßten allen den Tag und auch sonst gab es schöne Preis zu gewinnen.

Ebenso haben Anke, Brigitte und Karin in der Küche ein großes Lob verdient. Auch unser Scholli an der Gyrospfanne, Lutz und Marco am Grill und Mandy und Nelly an der Zapfanlage haben wieder einen guten Job gemacht. So macht feiern richtig Spaß, auch wenn es im Vorfeld immer viel zu organisieren gibt.

 

Auf eine tolle Saison und noch viele so schöne Feste mit euch allen!

 

 

 

 

Meisterfeier und Überraschungsfahrt

Nach gelungenem Saisonabschluss unserer Kicker als Tabellenführer in unserer Staffel in der Kreisliga feierten wir eine riesen "Meisterfeier" mit allen die uns das ganze Jahr unterstützt haben und bei jedem Spiel mit uns gefiebert haben.

Auch alle Sponsoren waren eingeladen und wurden in einer Rede unseres Vereinsvorsitzenden Thomas Bauer lobend erwähnt. Natürlich gilt unser Dank auch allen Eltern, Großeltern und Fans.

Als riesen Überraschung  erhielten unsere Kicker neben einer Urkunde und einer Medaille vom Verein einen Tag im Abenteuerpark "Belantis" geschenkt. Mit allem drum und dran versteht sich.

Auch unsere Trainer, der Vereinsvorsitzende und "ICH" gingen nicht leer aus! Hiermit möchte ich mich auch im Namen unserer Trainer und Nelly recht herzlich bei unseren Eltern für die tollen Geschenke bedanken.

.....ich frage mich immer noch wie ihr das hinter meinem Rücken hinbekommen habt....???

Am 2.7.16 sind wir fast vollständig ins Belantis gefahren und haben eine richtig tollen Tag dort verbracht. Alle waren happy und dieser Tag hat unsere Kicker noch mehr zusammengeschweißt als vorher schon.

 

 

 

Jubel...Trubel...Heiterkeit!!!

Am 11.06.2016 fand in Breitenbach unser alljährlicher Turniertag statt. Ab 9:45 Uhr stand unsere D-Jugend mit befreundeten Mannschaften auf dem Platz und spielte ein tolles Turnier. Da wir genug Kinder zur Verfügung hatten, stellten wir 2 Mannschaften auf. Somit konnten alle Kinder spielen und keiner musste zuschauen!

Eingeladen hatten wir Droyßig/Osterfeld, Heuckewalde, Ronneburg/Großenstein, und Löbitz. Leider haben die Löbitzer Jungs nichts von sich hören lassen und so waren wir am Ende 5 Mannschaften.

Der Tag startete wettertechnisch eigentlich ganz gut, aber leider fing es während des Turniers immer schlimmer an zu regnen. Das hinderte aber keine Mannschaft daran, alles zu geben und um jedes Tor zu kämpfen.

Alle verstanden sich super, die Kinder, die Eltern, die Großeltern, die Trainer und auch alle anderen Verantwortlichen und Besucher. Man merkte jedem die abfallende Last der schweren Saison an und ausgelassen feierten wir alle zusammen einen schönen Turniertag.

Ergebnis:

1. Platz SG Droyßig/Osterfeld

2. Platz VSG Breitenbach I

3. Platz SG Ronneburg/Großenstein

4. Platz Heuckewalder SV

5. Platz VSG Breitenbach II

 

Am Nachmittag um 14:30 Uhr fand dann das "Alte Herren" Turnier statt. Leider hatten auch hier 2 Mannschaften abgesagt, aber es gibt eben immer den harten Kern, der jedes Jahr seinen Weg nach Breitenbach findet.

Dazu gehört auch dieses Jahr wieder die Eintracht Mahlsdorf, die Eintracht Zeitz und dieses Jahr neu der SV Aga. 

Aber das kleine Turnier hatte auch seine Vorteile. Die älteren Herren müssen nicht so viele Spiele machen und können sich schneller einem frischen Bier widmen, welches natürlich von unserem Nelly frisch gezapft wurde.

Ergebnis:

1. Platz VSG Breitenbach

2. Platz Eintracht Zeitz

3. Platz Eintracht Mahlsdorf

4. Platz SV Aga

 

Wir hoffen ihr kommt alle nächstes Jahr wieder zu uns und bedanken uns recht herzlich bei allen Spielern, Eltern, Großeltern, Trainern, Fans und Sponsoren. Ein großer Dank geht auch an Thomas Karkein vom SV Wetterzeube und den Schiedsrichtern Horst Kups und Tobias Kups, die uns an diesem Tag hilfreich zur Seite standen.

 

 

VSG Breitenbach - VfB Zeitz
10:0 (5:0)


Vor dem letzten Saisonspiel standen wir bereits als Meister fest und konnten demzufolge ganz entspannt an das Spiel herangehen. Deshalb wurden auch einige Stammkräfte geschont und Ergänzungsspieler mit wenigen Einsatzzeiten im Saisonverlauf erhielten einen Einsatz in der Startformation.

Dies sollte aber keinen Einfluss auf den Spielverlauf oder das Ergebnis haben. Von Anfang an spielten wir ordentlich nach vorne und kombinierten uns immer wieder bis in den gegenerischen Strafraum. Paul durfte wieder im Sturm ran und die Torwartposition teilten sich Toni und Schnippler.

Und gerade Paul zeigte, dass er ohne weiteres auch als Feldspieler eingesetzt werden kann. Und so spielten wir uns viele gute Chancen heraus, aus denen dann am Ende ganze 10 Tore resultierten. Den Anfang machte Clemens in der 2. Minute als er eine Hereingabe von Paul von der Strafraumgrenze aus überlegt einschob.

Dann folgte ein lupenreiner Hattrick von Aushilfsstürmer Paul und schließlich noch das Premierentor von Erik. Allein dessen Jubel wäre Grund genug gewesen, als Zuschauer den Weg zum Waldstadion zu bestreiten... ;-)
Zur Halbzeit wechselten wir dann durch und Phillip (1x) und Adrian (3x) trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Den Schlusspunkt setzte Konstantin mit seinem zweiten Saisontreffer.

Es spielten: Toni, Erik, Julien, Emilia, Vincent, Clemens, Konstantin, Paul, Max S., Cedric, Phillip, Adrian

 

 

 

Heuckewalder SV - VSG Breitenbach
0:2 (0:1)


Vorletztes Punktspiel in Heuckewalde! Wir wollen die Meisterschaft!

So lautete die Devise vor dem Spiel. Im Spiel zeigte sich wieder einmal: Gegen Heuckewalde tun wir uns immer schwer. Von Beginn an lief das Spiel hoch und runter mit Chancen auf beiden Seiten. Unser Gegner schaltete gut um, so dass wir uns im Abschluss schwer taten, aber jederzeit mit gefählichen Kontern rechnen mussten. Dementsprechend verhalten fingen wir an.

Wir ließen uns von unseren Gegner oft aus unseren Positionen herauslocken. Dadurch entstanden zum Teil große Lücken, welche unser Spiel hemmten. Auch hatte Phillip einige Probleme auf seiner Seite mit einem sehr laufstarken Gegenspieler. So bedurfte es einiger Zeit und mehrerer taktischer Umstellungen, bis wir in unser Spiel fanden und Druck auf das gegnerische Tor ausüben konnten.

Jedoch kamen keine wirklich zwingenden Chancen dabei heraus, da auch Adrian in der Zentrale keinen guten Tag erwischte und sich zudem von seinen Gegnern immer wieder weit auf die Außen ziehen ließ. So bedurfte es einer Einzelaktion vom stark aufspielenden Neubi um die Führung einzuleiten. Er spielte auf der rechten Seite gleich zwei Gegner aus und legte sehenswert für unseren Schnippler auf, der mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe die gegnerische Abwehr überwand.

Die zweite Hälfte lief dann auch aufgrund der Wechsel besser, jedoch konnten wir unsere zahlreichen Chancen nicht ausreichend verwerten. Lediglich in der 37. Minute konnte der eingewechselte Konstantin einen Abpraller des Torwarts zum 2:0 ins Tor schieben.
Nach dem Spiel wurde dann ausgiebig gefeiert, hatten wir uns doch die erste Meisterschaft unserer noch jungen Karriere gesichert!

Es spielten: Paul, Erik, Niklas, Cedric, Phillip, Adrian, Max N., Max S., Toni, Konstantin, Vincent, Carlo

 

 

VSG Breitenbach - SG Teuchern/Nessa
3:0 (2:0)


Spitzenspiel in Breitenbach!


Nach den eher mäßigen Leistungen der letzten Wochen kam nun die SG Teuchern/Nessa zum Spitzenspiel 1. gegen 2. in unser Waldstadion. Und allen war klar: Nur wer als Sieger vom Platz geht, hat die Meisterschaft in der eigenen Hand. Bei uns waren wieder alle Mann an Bord und jeder war bereit, alles für das große Ziel zu geben.


Das merkte man schon beim Warmmachen. Mit voller Konzentration standen wir bereits 45 Minuten vor Spielbeginn auf dem Platz und liefen uns warm. Es gab noch einige Einzelgespräche und wir schworen uns zusammen auf dieses entscheidende Spiel ein. Und unser Schlachtruf sollte an diesem Tag symbolisch sein. Von der ersten Spielminute an wurde füreinander gekämpft und gelaufen.


Kapitän Cedric ging mit vollem Einsatz voran und suchte jeden Zweikampf. Wir ließen unsere Gegner überhaupt nicht ins Spiel kommen und liefen unermüdlich nach vorn. Nach sieben Minuten wurden wir belohnt. Ein Freistoß von Cedric aus halblinker Position wurde unhaltbar von einem Gästespieler abgefälscht.

Die Führung brachte uns Sicherheit und wir machten genau so weiter wie zu Beginn. Noch vor der Pause konnte Cedric eine Hereingabe sehenswert vollenden und unsere Führung ausbauen.
Nach der Halbzeit schwanden bei beiden Teams ein wenig die Kräfte und jeder schaltete einen Gang zurück. Dadurch kamen unsere Gäste aber plötzlich besser ins Spiel und nun auch zu eigenen Chancen, die aber entweder neben dem Tor landeten oder aber durch Paul gewohnt souverän gehalten wurden.

Wir wussten aber: Wenn wir den Sieg wollen, müssen wir bis zum Schluss kämpfen, was uns an diesem Tag sehr gut gelang. Wir verlagerten das Spiel wieder mehr in Richtung Gästetor und Adrian stellte kurz vor Schluss in seiner abgezockten Art den umjubelten Endstand her.


Ein großes Kompliment an alle Spieler und an die Fans, die uns das ganze Spiel durch super unterstützt haben!

Es spielten: Paul, Emilia, Niklas, Cedric, Phillip, Adrian, Max S., Toni, Max N., Erik, Vincent, Joshua

 

 

 

VfB Zeitz - VSG Breitenbach
3:7 (0:4)


Nachdem wir den Schock des Großgrimmaspiels verdaut hatten, wollten wir uns im Nachholspiel gegen den VfB Zeitz unser Selbstvertrauen zurückholen. Und da Cedric und Schnippler noch fehlten, sollte die Mannschaft vom Sonntag zeigen, dass sie es deutlich besser kann.
Unser zweiter Torwart Carlo stand diesmal zwischen den Pfosten und Paul lief im Sturm auf.
Und von Anfang an merkte man, dass alle deutlich zeigen wollten, dass definitiv keine zweite Niederlage dazukommen sollte. Der Einsatz stimmte, der Wille auch, jedoch sah das Spiel über weite Strecken etwas verkrampft aus.

Dennoch konnten wir durch Tore von Phillip, Paul, Adrian und Niklas bis zur Pause deutlich in Führung gehen. Zur zweiten Halbzeit wechselten wir durch und unser Spiel kam dadurch mächtig ins Stocken. Konnten wir zu Beginn der 2. Hälfte den Vorsprung durch Phillip und Paul noch auf 6:0 ausbauen, kam Mitte der 2. Hälfte ein Bruch.

Wir waren auf einmal wieder unsicher und machten den Gegner durch Fehler stark. Dieser nutzte das natürlich aus und kam bis auf 3:6 heran. Wir mussten reagieren und wieder zurückwechseln und brachten so das Spiel noch einigermaßen glimpflich über die Bühne. Toni stellte dann kurz vor Schluss den 3:7 Endstand her.


Abschließend kann man sagen: Nicht souverän, aber immerhin deutlich gewonnen. Das sollte Mut für die nächsten Wochen machen, denn schließlich steht ja als nächstes das Spitzenspiel gegen Teuchern/Nessa an...

Es spielten: Carlo, Toni, Erik, Emilia, Phillip, Adrian, Niklas, Paul, Julien, Vincent, Joshua
 

 

 

 

VSG Breitenbach - SV Großgrimma 1:5 (1:1)

Und es kam wie es kommen musste... Am 8.5. stand das Nachholspiel gegen Großgrimma an.

Und gleich vorweg: Es sollte unser schlechtestes Spiel der Saison werden und zurecht unsere einzige Niederlage. Es ist sehr schwer, nach Gründen zu suchen. Waren wir uns zu sicher nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel? Hat durch das Fehlen von unserem Kapität der Anführer gefehlt? Hatten wir schlicht einen rabenschwarzen Tag? Man weiß es nicht.

Jedenfalls begann das Spiel ohne jegliches Selbstvertrauen und Einsatz. Es spielten ausschließlich die Gäste und kamen nach 5 Minuten auch zur verdienten Führung. Das wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und spielten nun deutlich energischer nach vorne, so dass sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten entwickelte.

In der 10. Minute erzielte Phillip dann durch einen direkten Freistoß den Ausgleich und wir kamen besser ins Spiel. Jedoch konnten beide Seiten keine weiteren Chancen nutzen und es ging mit 1:1 in die Halbzeit.

Was danach passierte, kann mit Worten schwer beschrieben werden. Wir fanden in der zweiten Hälfte schlichtweg nicht mehr statt. Unser Spiel war geprägt von Unsicherheiten, Fehlpässen und jeder wollte den Ball einfach nur noch schnell loswerden. Und so kam es dann faustdick für uns.

Die bis dahin beste Verteidigung der Liga kassierte insgesamt 5 Gegentreffer, das war einer weniger als im gesamten bisherigen Saisonverlauf! Vor allem die Trainer waren nach dem Spiel ziemlich ratlos und suchten nach Antworten. Aber so ist das nun mal im Sport. Niederlagen gehören dazu und im nächsten Spiel wollen wir die richtige Reaktion zeigen!

Es spielten: Paul, Toni, Niklas, Emilia, Phillip, Adrian, Max N., Joshua, Vincent, Carlo

 

 

 

SG Droyßig/Osterfeld II - VSG Breitenbach
1:2 (1:1)


Wie schon in der Hinrunde erwartete uns gegen die 2. Mannschaft der SG Droyßig/Osterfeld ein hartes und überaus kräftezehrendes Spiel. Sofort von Beginn an machten die Gastgeber deutlich, dass sie sich keineswegs kampflos geschlagen geben würden und es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten.
Vor allem in der ersten Halbzeit schafften wir es nicht, unser Spiel variabel zu gestalten um den Gegner ernsthaft unter Druck zu setzen, Fast alles lief ausschließlich über unsere rechte Seite mit Emilia und Phillip. Unsere Gegner stellten sich gut darauf ein und wir mussten lange auf die ersten Abschlüsse warten. Diese scheiterten dann aber in der Regel an der vielbeinigen Abwehr oder waren schlicht zu unpräzise. Erst ein Schuss aus der zweiten Reihe brachte die Führung. Unser Kapitän Cedric konnte eine geblockten Schuss von knapp außerhalb des Strafraums im langen Eck unterbringen.
Doch wer dachte, der Widerstand wäre nun gebrochen, wurde enttäuscht. Droyßig spielte weiter mit vollem Einsatz und konnte einen Stellungsfehler in unserer Abwehr eiskalt ausnutzen und direkt vor der Halbzeitpause den Ausgleich erzielen.
Nach einer deftigen Halbzeitansprache wollten wir es dann in der zweiten Halbzeit besser machen, doch leichter wurde es definitiv nicht. Durch die etwas einseitige Gestaltung unseres Spiels in der ersten Hälfte zeigten sich nun deutliche Ermüdungszeichen und wir wussten, dass ein Sieg nur noch über den Kampf möglich war. Wir erspielten uns zwar weiterhin einige Chancen, konnten diese aber nicht nutzen, bis dann Adrian mitte der zweiten Hälfte den erlösenden Siegtreffer erzielte. Danach flachte das Spiel ziemlich ab, da beide Mannschaften zunehmend abbauten.
Fazit: 3 HART erkämpfte Punkte...

Es spielten: Paul, Emilia, Niklas, Cedric, Phillip, Adrian, Joshua, Max S., Erik, Vincent, Julien

 

 

 

Die VSG Breitenbach bedankt sich bei den neuen Sponsoren!

 

Die Stadtwerke Zeitz spendeten unserem Verein 2000 € für eine Verlegung von

Drainage rund um den Sportplatz, da wir in den letzten Jahren sehr mit der Nässe

auf unserem Fußballplatz zu kämpfen hatten. Die ausführende Firma war Berge Bau,

denen wir hiermit auch recht herzlich danken möchten.

 

 

Dies ist ein Mustertext. Füge hier deinen eigenen Text ein.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.
 
VSG Breitenbach - 1.FC Zeitz II
12:0 (6:0)
 
Da wir schon in der Hinrunde in Breitenbach gespielt haben, fand unser Heimspiel gegen den 1.FC Zeitz in Rasberg statt. Und obwohl wir das Hinspiel sehr deutlich gewonnen hatten, waren wir gewarnt. Hatte der 1.FC doch in der vergangenen Woche gegen den stärksten Angriff der Liga aus Teuchern/Nessa gerade einmal 4 Tore kassiert und die vorangegangen 3 Spiele allesamt gewonnen.
Also trafen wir uns mit etwas gemischten Gefühlen, aber trotzdem optimistisch und gut gelaunt am Rasberger Sportplatz...
Direkt nach Anpfiff nahmen wir das Spiel in unsere Hand. Der Ball lief ordentlich durch die eigenen Reihen und unsere Gegner meist nur hinterher. Quasi im Minutentakt erarbeiteten wir uns Chancen und kamen immer wieder zu guten Abschlüssen. Nach 7 Minuten erzielte unser Kapitän Cedric das erste Tor. Es sollten noch weitere fünf bis zur Pause folgen...
Zum Spiel selbst braucht man an dieser Stelle nicht viel sagen, spricht das Ergebnis doch eine deutliche Sprache. Lobend sollten aber auf jeden Fall unsere Außenspieler (Phillip und Max Neubauer in der ersten Hälfte bzw. Niklas und Max Sporbert in der zweiten) erwähnt werden, die immer wieder sehr gut miteinander kombinierten und einen großen Teil der Chancen vorbereiteten, indem sie für Cedric und Adrian in der Mitte Platz schafften, den die beiden dann auch immer wieder zu Abschlüssen nutzten.
Bis zum Abpfiff stieg das Torekonto auf insgesamt 12 Treffer an. Die Torschützen waren Max Sporbert (2), Cedric (3), Carlo (1), Adrian (6).
 
Es spielten: Paul, Emilia, Niklas, Cedric, Phillip, Adrian, Max N., Max S., Erik, Toni, Carlo
 
 

 


 

  

Pokalviertelfinale VSG - SG Freyburg / Bad Kösen II
0 : 3  (0:1)



Nach den vielen Absagen der letzten Wochen stand am 9.4. endlich das langersehnte Pokalviertelfinale an. Und obwohl wir sehr motiviert und gut vorbereitet waren, kamen wir überhaupt nicht richtig ins Spiel.
Von Anfang an machten unsere Gäste viel Druck und erspielten sich gleich zu Beginn einige gute Chancen. Doch auch nachdem wir die Anfangsphase ohne Gegentor überstanden hatten, mühten wir uns sehr, unser eigenes Spiel aufzubauen.
Nach zehn Minuten wurde das Spiel ausgeglichener und auch wir kamen zu ersten Chancen. Diese resultierten jedoch meist aus langen Bällen und Kontern. Ein geordneter Spielaufbau war kaum zu sehen. Und so kam es wie es kommen musste. Mitte der ersten Halbzeit nutzten unsere Gäste eine ihrer Chancen zum Führungstreffer.
Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust an der Mittellinie. Die Gäste spielten diesen schnell in die Spitze und da wir alle in der Vorwärtsbewegung waren, standen gleich zwei Gegner frei...
Wir zeigten zwar fortan, dass wir uns keinesfalls einfach so geschlagen geben wollten, jedoch fehlte uns im Abschluss weiterhin die nötige Präzision. So ging es dann beim Stand von 0:1 in die Halbzeit.
Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten wir, das Spiel etwas mehr in Richtung gegnerisches Tor zu verlagern und dadurch unsere Abwehr zu entlasten. Dies gelang uns durch taktische Umstellungen nun auch besser und es entwickelte sich ein sehr sehenswertes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten.
Jedoch weiterhin dasselbe Bild....unsere Gegner scheiterten meist am gut aufgelegten Paul und unseren Abschlüssen fehlte die letzte Genauigkeit.
Als wir endlich das Gefühl hatten dem Ausgleich nahe zu sein, wurden wir kalt erwischt. Wieder folgte unserem Ballverlust im Zentrum ein schneller Pass in die Spitze, welcher vom Gästestürmer mit letztem Einsatz ins rechte Eck gespitztelt wurde. Die Enttäuschung war in den Gesichtern unserer Spieler abzulesen. Und dabei hatten wir uns doch so viel vorgenommen...
Den traurigen Schlusspunkt setzten wir dann auch selber, als Max eine Ecke unhaltbar ins eigene Tor abfälschte.
Letztendlich kann man sagen, dass das Ergebnis zu hoch....aber dennoch gerecht ausfiel, denn unsere Gegner waren einfach etwas bissiger am Ball und zielstrebiger im Abschluss.
 
Jedoch nehmen wir auch wichtige Erkenntnisse mit aus dem Spiel und wissen, woran wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen.
 
Es spielten:
Paul, Emilia, Niklas, Cedric, Max S., Adrian, Phillip, Toni, Carlo, Max N. und Erik.
 
 
 
 

 

Punktspiel 26.03.16 VSG Breitenbach/Wetterzeube - SG Droyßig/Osterfeld I  
5:0 (3:0)

Nach zwei spielfreien Wochenenden aufgrund von Absagen unserer Gegner war es endlich wieder soweit. Das zweite Punktspiel der Rückrunde gegen die erste Mannschaft der SG Droyßig/ Osterfeld stand an. Und obwohl unser Gegner auf Platz drei der Tabelle steht, gab es eine klare Vorgabe: "Ein Sieg sollte her!" .... um unseren Platz an der Tabellenspitze zu festigen. Dementsprechend motiviert trafen wir uns Samstag früh in unserem Waldstadion.
Das Spiel begann dann zunächst mit verwunderten Blicken der Zuschauer, fand sich doch unser Abwehrrecke Toni, sonst eher für das Grobe in der Defensive zuständig, plötzlich im Sturm wieder. Doch bereits nach wenigen Minuten war wohl allen klar warum. Gegen die körperlich robusten und groß gewachsenen Verteidiger der Gäste brauchten wir jemanden, der sich davon nicht beeindrucken lässt.
Die erste Aktion im Spiel gehörte wie so oft unseren Gästen. Ihr kleiner wendiger Stürmer, konnte sich geschickt lösen und prüfte mit einem satten Schuss unseren Paul. Das war wie ein Weckruf für die gesamte Mannschaft und nun nahmen wir das Heft in die Hand. Und so dauerte es auch nur wenige Minuten bis Toni im Nachsetzen das erste Tor erzielte. Die Führung gab uns Sicherheit und wir zwangen den Gästen unser Spiel auf. Diese beschränkten sich in weiten Teilen des Spiels auf Konter mit langen Bällen. Gefahr entstand daraus aber selten.
Folgerichtig baute wieder Toni unsere Führung aus, als er einen geblockten Schuss von der Strafraumgrenze ins lange obere Eck zirkelte. Noch vor der Pause erhöhte Adrian für unsere Farben auf 3:0, indem er mit beherztem Einsatz eine Hereingabe von der rechten Seite am Torwart vorbeistocherte.
Die zweite Halbzeit begann dann wie die erste aufgehört hatte. Wir versuchten weiterhin das Spiel zu bestimmen und mit einem weiteren Tor alles klar zu machen. Jedoch liessen wir zu Beginn des zweiten Abschnitts einige gute Chancen liegen, bis unser Kapitän Cedric eine scharf hereingegebene Ecke verwertete und den Ball sehenswert ins kurze Eck schoss. Mitte der zweiten Hälfte durfte, der auf ungewohnter Position stark spielende Toni, seinen Arbeitstag beenden und der für ihn eingewechselte Carlo erzielte kurz danach den 5:0 Endstand.
Abschließend kann gesagt werden, dass wir unsere Vorgaben gut umsetzen konten. Einsatz und Spielfreude stimmten, und auch die eingewechselten Spieler haben sich gut eingefügt.​

Es spielten:

Paul, Emilia, Niklas, Cedric, Max S., Adrian, Phillip, Vincent, Joshi, Carlo, Toni und Erik.

 

 

1. Punktspiel der Rückrunde gegen die VSG Löbitz

 

Am 05.03.2016 war es endlich soweit! Das erste Punktspiel der Rückrunde stand an. Alle waren absolut motiviert und so ging es auch sofort nach Anpfiff los in Richtung gegnerisches Tor. Es dauerte auch nur wenige Sekunden, bis Phillip nach schönem Kombinationsspiel das erste Tor erzielte.

In der Folgezeit bewiesen wir zu Recht, warum wir uns den Titel des Herbstmeisters erkämpft hatten. Unser Kapitän und Spielgestalter Cedric leitete immer wieder sehenswerte Angriffe ein und wir erarbeiteten uns Chance um Chance.

Vor allem Vincent glänzte an diesem Tag als "Eiskalter Abstauber" und nutzte jeden Abpraller des Löbitzer Torwartes aus, der die Schüsse von Adrian und Cedric selten festhalten konnte. Am Ende standen 6 Tore auf seinem Konto.

Zur Halbzeit wurde beim Stand von 0:9 kräftig durchgewechselt, was unseren Spielfluss etwas hemmte. Trotzdem spielten wir munter weiter Richtung Löbitzer Tor und konnten bis zum Ende auf 0:14 erhöhen.

Ein großes Lob geht an dieser Stelle an die Löbitzer Jungs, welche niemals aufgaben und bis zum Schluss kämpften. Durch einige Unachtsamkeiten unserer Verteidiger kamen sie gegen Ende des Spiels sogar noch zu zwei guten Möglichkeiten, die jedoch unser bis dahin beschäftigungslose Torwart "Paul Neuer" vereiteln konnte.

Alles in allem können wir auch in Anbetracht der Tatsache, dass bisher noch kein Training draußen möglich war, mit dem gezeigten zufrieden sein.

Es spielten:

Paul, Emilia, Niklas, Cedric, Max S., Adrian, Phillip, Vincent, Carlo, Julien und Konstantin

 

 

 

 


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!